fbpx
Produktionen für Sonderanfertigungen, Werbeartikel, Textil, Kunststoff, Metall, Uhren, mit Ihrem Werbedruck, Laserung oder Stickerei. | juerg@juergsiegrist.ch | T +41 (0)62 552 02 24

UMBERTO BIANCHINI

1934–2010  (ITA)

"...ein Schleier von Licht – ein kreativer Traum auf Leinwand."

Bianchini Umberto - Composizione - aus Florenz
Composizione

Bildnummer: 0760

Technik: Mischtechnik

Grösse mit goldigem Rahmen (H x B): 62 x 52 cm
Motiv 40 x 30 cm

signiert vorne, Etikett auf Rückseite

 

Preis: CHF 800.--

Bianchini Umberto - Signatur
Bianchini Umberto - Composizione - mista - Etikett
Bianchini Umberto - Composizione - Goldrahmen Toskana

Silenziose armonie

Umberto Bianchini, geboren am 8. Oktober 1934, er lebte und arbeitete in Florenz. Nach der High School begann er als Werbegrafiker zu arbeiten und näherte sich langsam der Kunstwelt. Er interessierte sich besonders für den Post-Impressionismus und für die Toskana Porträtisten. Er fand Gefallen an den Werken von Boldini. Enzo Pregno ist zu nennen und Guido Borgianni, mit welchem er durch Freundschaft verbunden war.

Sein Lieblingsthema war die menschliche Figur. Mit grosser Zartheit und Weichheit malte er Frauen Porträts, abgebildet in der Natur oder im täglichen Leben. Oft neben einem offenen Balkon, im Hintergrund Florentiner Architektur oder in einem ruhigen Garten, der an die Malerei des 15. Jahrhundert erinnerte. Unverwechselbar sind die Gesichter, die kein klares Erscheinungsbild geben, jedoch die innere Identität, der Ausdruck von Erfahrungen mit all den Freuden, Probleme und Widersprüche, erkennbar ist.

Gemälde, frei von Konturzeichen, nuanciert, getränkt in weiche Melancholie; so kommt die Jugend zurück, wird wiederbelebt. Zwischen den Pinselstrichen findet sich Zeit – die Dinge der Gegenwart zu überdenken.

Es gab unzählige Einzel- und Gruppenausstellungen, Umberto Bianchini hatte auf Einladung auch an vielen internationalen Ausstellungen teilgenommen. Seine Werke findet man in privaten und öffentlichen bedeutenden Sammlungen. Eines seiner Gemälde wurde im Nationalmuseum in Krakau / Polen ausgestellt.

Umberto Bianchini starb am 12. Januar 2010 in seiner Heimatstadt Florenz.

Künstler Übersicht

alle Werke

Close Menu
×