fbpx

Salvador Dalí

1904–1989  (ESP)

Als einer der Hauptvertreter des Surrealismus zählt er zu den bekanntesten Malern des 20. Jahrhunderts.

Salvador Dali - Keramik - Primavera Espanola
Primavera Española

Bildnummer: 0600

Jahr: 1977

Farblithografie auf handgefertigte Keramik-Platte.

Plattengrösse: (H x B): 40 x 50 x 2 cm

Limitierte Auflage, vorne signiert.

Edition 183 / 990  

(Dieser Originaldruck war eine Serie von 990 Exemplaren,
nicht zu verwechseln mit einer späteren Reproduktion von 5000 Exemplaren.)

 

Preis: CHF 5100.–

Künstler Salvador Dali - Primavera Espanola
Artist Salvador Dali - Litho - Primavera Espanola
Artist Salvador Dali - Keramikplatte - Primavera Espanola
Kunstmaler Salvador Dali - Litho - Sagrada Familia
El templo de la Sagrada Familia

Bildnummer: 0601

Jahr: 1971

Farbige Zinklithografie auf Karton.

Bildgrösse mit Rahmen: (H x B): 67 x 56 x 1.4 cm

Edition 429 / 1000 

Limitierte Auflage, vorne signiert.

 

Preis: CHF 1200.–

Künstler Salvador Dali - Litho - Sagrada Familia

Der Bau von Antoni Gaudí in Barcelona. Basílica i Temple Expiatori de la Sagrada Família

Gaudi - Sagrada Familia

Salvador Dalí

(spanisch, 11.05.1904–23.01.1989) war ein Hauptvertreter des Surrealismus. Dalí verbrachte seine Kindheit in den spanischen Städten Figueres und Cadaques. Sein Werk ist beeinflusst von den Alten Meistern der Renaissance wie Raphaël. Da Dalí bereits in jungen Jahren eine künstlerische Begabung vorweisen konnte, arrangierten seine Eltern Malkurse bei dem impressionistischen Künstler Ramon Pichot. Dalí studierte an der Akademie von San Fernando in Madrid, beendete jedoch nie sein Studium.

Im Jahr 1925 zeigte der Künstler seine erste Einzelausstellung in Barcelona. Durch die Ausstellung im Carnegie Institute von Pittsburgh im Jahr 1928 gewann er internationale Anerkennung. Bei dieser Ausstellung zeigte Dalí drei seiner Werke, darunter Basket of Bread (Der Korb mit Brot). In demselben Jahr lernte er den Künstler Pablo Picasso in Paris kennen. Im Jahr 1929 machte Dalí Bekanntschaft mit der Schlüsselfigur der surrealistischen Bewegung, André Breton. Die Surrealisten folgten Sigmund Freuds Theorien über die Bewusstlosigkeit und den Traumzustand und integrieren diese in ihre Werke. Das Werk The Persistence Of Memory (Die Beständigkeit der Erinnerung) wird oft als eines der wichtigsten Werke Dalís zitiert.

Aufgrund des Zweiten Weltkrieges waren Dalí und seine Frau gezwungen aus Europa zu fliehen. Das Paar verbrachte die meiste Zeit der 1940ern in den Vereinigten Staaten von Amerika. 1941 zeigte das Museum of Modern Art in New York eine Retrospektive des Künstlers. Im folgenden Jahr schrieb er seine Autobiografie The Secret Life of Salvador Dali (Das geheime Leben des Salvador Dalí). In den 1950ern wich Dalí von seinem surrealistischen Stil ab und malte 19 Bilder im klassischen Stil. Diese Werke beschäftigen sich mit Themen wie Geschichte, Religion und Wissenschaft. In der National Art Gallery in Washington ist das Gemälde The Sacrament of the Last Supper (Das Abendmahl) zu sehen, während das Salvador Dali Museum The Discovery of America by Christopher Columbus (Die Entdeckung Amerikas durch Christoph Columbus) zeigt. Dalís Werk umfasst nicht nur Gemälde, er arbeite ebenso mit verschiedenen Künstlern an Skulpturen, Fotografien und Filmen. So beauftragte Walt Disney den Künstler Salvador Dalí für den Film Destino. Dalí verbrachte die letzten Jahre seines Lebens in der spanischen Stadt Torre Galatea. Der Künstler starb am 23.01.1989.

Quelle: artnet.de

Literatur
1942__The Secret Life of Salvador Dalí

Künstler Übersicht

alle Werke

Close Menu
×