fbpx

Robert Indermaur

geb. 1947  (CHE)

Erläuterung zum Bild oben: Porträt des Künstlers, 2012, Öl auf Baumwolle, 80 x 80 cm.

Gesellschaftskritische figurative Malerei

Figurative Malerei von dem Schweizer Kunstmaler Robert Indermaur
Titel unbekannt

Bildnummer: 0450

2007 | Oel auf Leinwand

180 x 180 cm, gerahnt

Signatur: vorne

 

SOLD

(CHF 19'200.–)

Bildnerisch spannungsvolle Konfrontationen zwischen Figur und Raum.

 

Video | RTR: L'artist Robert Indermaur vegn 70

07.06.2017 | 03:59 Min.

Robert Indermaur, am 9.6.1947 in Chur geboren, besuchte die Schulen in Chur und absolvierte 1967 das Bündner Lehrerseminar. In den folgenden Jahren reiste er durch Europa, Asien und Afrika. Zwischendurch arbeitete er zum Broterwerb als Lehrer.

Mit seiner Partnerin Barbara und ein paar Freunden gründete er 1974 in Chur das erste Kleintheater in Graubünden ("Klibühni Schniderzunft”), welches er während zehn Jahren mit dem Verein leitete.
Seit den 70er Jahren arbeitet Robert Indermaur ausschliesslich als freiberuflicher Künstler. Zuerst als abstrakter, dann als figurativer Maler und später auch als Bildhauer und Grafiker.

Im Jahr 1975 heiratete Indermaur seine Frau Barbara, mit der er drei Kinder hat. Im selben Jahr trat er der GSMBA Sektion Graubünden, Gesellschaft Schweizerischer Maler, Bildhauer und Architekten (heute visarte.graubünden) bei.
1977 gab er zusammen mit dem Churer Grafiker Albert Brun in sechs Ausgaben die satirische Zeitschrift ”Das Ballhorn” heraus. 1989/90 verbrachte er mit seiner Familie ein Jahr in Kalifornien (USA). Ihn beschäftigte das Thema Unterwegssein: Wanderungen, Migrationen, Reisen und Nomadentum. Als Folge davon schuf er sich sein ”eigenes Land” – die Projektion eines fiktiven, idealeren Ortes: ”Peopleʼs Park”.

Mit seinen lebensgrossen Figuren und Menschengruppen, gemalt auf verschiedene Mauern und Häuserfassaden der Churer Innenstadt, nimmt Indermaur bereits im Jahre 1983 die heute hochaktuelle Debatte ”Kunst im öffentlichen Raum” progressiv vorweg. Robert Indermaur hat verschiedene Skulpturen und Wandbilder für den öffentlichen Raum geschaffen, sowie Bühnenbilder für Theaterproduktionen gestaltet.

Seine Werke werden regelmässig im In- und Ausland an Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt.

Indermaur lebt und arbeitet heute in Almens und Paspels (GR).

Quelle zur Biografie: https://wurth-international.com/de/kunst-kultur/kunst/vorschau/

VERGANGENE AUSSTELLUNG:

FORUM WÜRTH CHUR
INDERMAUR
7.4.2017 – 18.2.2018
PEOPLE'S PARK  –  EXTENSION

Das Forum Würth Chur gewährte mit dieser Ausstellung einen Einblick in das Gesamtwerk des bedeutenden Bündner Künstlers Robert Indermaur. Die Ausstellung würdigte das beeindruckende Lebenswerk Indermaurs und feierte gleichzeitig den 70. Geburtstag des Künstlers.

Künstler Übersicht

alle Werke

Close Menu
×