Hermann Bethke

1825–1895 (DEU) | 19. Jahrhundert | 19th century

Erfreuliche Nachrichten

Tischlerfamilie staunt über Bildnis und Brief eines jungen Kavalleristen.
Bildnummer: 0700
Öl auf Leinwand, doubliert
Gemäldegrösse (H x B): 89 x 77 cm
Signatur unten rechts; H. Bethke (ligiert) fct.

Schätzung: CHF 8200.–

Der Genremaler Hermann Bethke

Hermann Bethke, Genremaler, geboren am 1. Juli 1825 in Braunschweig, gestorben 1896 in München. Er erhielt den ersten Unterricht in der Kunst von dem dortigen Landschaftsmaler Heinrich Brandes und vollendete von 1850 an in München seine Ausbildung durch das Studium der alten Meister. Einfache stille Szenen aus dem Familienleben brachte Bethke mit ruhigen, landschaftlichen, nur von wenigen Figuren belebten Stimmungsbildern zur Darstellung.

Einige bedeutende Familienszenen sind; der zerbrochene Krug, Mittagsruhe, die Kartenspieler (1865), Tischgebet, Rotkäppchen, Wintergäste, der Liebesbrief.

Heute sind seine Werke wertvoll und einige Gemälde wurden in Auktionen verkauft. Darunter beispielsweise „The Afternoon Lesson“, welches im Jahr 2002 bei Christie’s New York „Kunst des 19. Jahrhunderts“ für $ 10’755 verkauft wurde. Die Schätzung belief sich auf $ 10’000–15’000.

Für mehr Informationen zu diesem Gemälde des 19. Jahrhundert, rufen Sie uns an. – 062 552 02 24

×